WIB3

zum Artikel im Shop: hier klicken


Seewetter - NAVTEX - Barograph

WIB3


Empfängt die Seewetterberichte des DWD auf 147,3 kHz
Empfängt NAVTEX auf 518 kHz (international, englisch)
Empfängt NAVTEX auf 490 kHz (national, Landessprache)
Empfangsreichweite ca. 300 Seemeilen rund um Hamburg
Automatische Nachrichtenverwaltung
Synop-Decoder
Präzisions-Luftdrucksensor mit 0,1hPa Auflösung
Graphische Darstellung des Luftdruckverlaufs (max. 7 Tage)
Anzeige der 3-Stunden-Luftdrucktendenz
Optische und akustische Sturmwarnung
Anzeige der Temperatur
Interne Ferritstabantenne, keine Antenneninstallation
Interner Akku für ca. 7 Tage Dauerempfang ohne PC
Der Akku wird über den PC aufgeladen
Nichtflüchtiger Datenspeicher für über 1000000 Zeichen
Ein Ladeadapter für 12/24V oder 230V ist optional erhältlich 

 

Seewetterbereichte vom DWD

Der Deutsche Wetterdienst sendet auf der Langwellen- frequenz 147,3 kHz Seewetterberichte für die nächsten 24 Stunden sowie 2- und

DWD-Seewetter

5-Tagesvorhersagen in deutscher Sprache.

Neben den bekannten Klartext-Seewetterberichten sendet der DWD auch verschlüsselte Wettermeldungen, die sogenannten Synop/Ship Meldungen. Einige PC-Programme können diese decodieren und als Windpfeile, Druck- oder Temperaturdaten in der elektronischen Seekarte darstellen.
Der DWD sendet außer den bekannten Wettermeldungen verschlüsselte Wetterdaten von festen Wetterstationen und Schiffen. Die WIB3-Software dekodiert diese Daten und zeigt sie in einer Karte als Windpfeile an.

Synop



Zusätzlich können die Daten der Synop-Nachrichten auch im Klartext angezeigt werden - ein Beispiel:

Funkrufzeichen: 62120
Tag: 2 Zeit: 12h
Geographische Breite des Beobachtungsortes: 56.4 Grad.
Nördliche Breite / Östliche Länge.
Geographische Länge des Beobachtungsortes: 2.1 Grad.
Niederschlag nicht gemeldet. Niederschlagsmessung nicht durchgeführt oder nicht vorgesehen.
Automatische Station, Wettergruppe nicht gemeldet. Wetter nicht feststellbar.
Untergrenze der tiefsten beobachteten Wolken: 2500 m oder höher (> 8334 ft) oder wolkenlos.
Horizontale Sichtweite: 20 km.
Gesamtbedeckung des Himmels mit Wolken: nicht beobachtet.
Windgeschwindigkeit: 17 Knoten mit Anemometer gemessen.
Windrichtung: 330 °.
Lufttemperatur: 7.4 °C.
Taupunkttemperatur: 2.3 °C.
Luftdruck auf Meereshöhe (NN) reduziert: 1010.7 hPa.
Betrag der 3-stündigen Druckänderung: 4.5 hPa
Tendenz des Stationsluftdrucks über die letzten 3 Stunden: Konstant steigend. Resultierender Druck höher als zuvor.
Richtung der Schiffsverlagerung: Still.
Mittlere Schiffsgeschwindigkeit: 0 Knoten.
Feuchttemperatur: 5.3 °C.



Barograph

Mit Hilfe des eingebauten Präzisions-Luftdrucksensors wird der Luftdruck über einen Zeitraum von maximal sieben Tagen aufgezeichnet.

Barograph


Der Luftdruckverlauf kann dann auf dem PC angezeigt werden.
Die WetterInfobox überwacht den Luftdruckverlauf und gibt bei schnellen Luftdruckänderungen (Sturmgefahr), auch ohne PC, optisch und akustisch Alarm.

 

Navtex von den Küstenfunkstellen

Das Gerät empfängt weltweit die NAVTEX-Meldungen der Küstenfunkstellen auf den Frequenzen 490 kHz und 518 kHz.

NAVTEX

Die Meldungen auf 518 kHz werden in englischer Sprache und auf 490kHz in der jeweiligen Landessprache gesendet.
Die Reichweite der NAVTEX-Sender ist je nach Sendeleistung unterschiedlich.

 

NAVTEX-Meldungen beeinhalten z.B.:

  • Nautische Warnungen
  • Seenotmeldungen
  • Wetterberichte
  • Sturmwarnungen

Die Bedienung der WetterInfobox erfolgt mit einer komfortablen zweisprachigen Windows-Software (deutsch / englisch). Sie können sich die Software zu Testzwecken unter Downloads herunterladen.


Die WIB3 ist geeignet für:
   Windows XP
   Windows Vista
   Windows 7
   Windows 8
   Windows 10

 

Zubehör:

230V Ladeadapter.
Art.-Nr. 1216101 - hier klicken 

zum Artikel im Shop: hier klicken

zum Artikel im Shop:  hier klicken Seewetter - NAVTEX - Barograph Empfängt die Seewetterberichte des DWD auf 147,3 kHz Empfängt NAVTEX auf 518 kHz (international, englisch) Empfängt... mehr erfahren »
Fenster schließen
WIB3

zum Artikel im Shop: hier klicken


Seewetter - NAVTEX - Barograph

WIB3


Empfängt die Seewetterberichte des DWD auf 147,3 kHz
Empfängt NAVTEX auf 518 kHz (international, englisch)
Empfängt NAVTEX auf 490 kHz (national, Landessprache)
Empfangsreichweite ca. 300 Seemeilen rund um Hamburg
Automatische Nachrichtenverwaltung
Synop-Decoder
Präzisions-Luftdrucksensor mit 0,1hPa Auflösung
Graphische Darstellung des Luftdruckverlaufs (max. 7 Tage)
Anzeige der 3-Stunden-Luftdrucktendenz
Optische und akustische Sturmwarnung
Anzeige der Temperatur
Interne Ferritstabantenne, keine Antenneninstallation
Interner Akku für ca. 7 Tage Dauerempfang ohne PC
Der Akku wird über den PC aufgeladen
Nichtflüchtiger Datenspeicher für über 1000000 Zeichen
Ein Ladeadapter für 12/24V oder 230V ist optional erhältlich 

 

Seewetterbereichte vom DWD

Der Deutsche Wetterdienst sendet auf der Langwellen- frequenz 147,3 kHz Seewetterberichte für die nächsten 24 Stunden sowie 2- und

DWD-Seewetter

5-Tagesvorhersagen in deutscher Sprache.

Neben den bekannten Klartext-Seewetterberichten sendet der DWD auch verschlüsselte Wettermeldungen, die sogenannten Synop/Ship Meldungen. Einige PC-Programme können diese decodieren und als Windpfeile, Druck- oder Temperaturdaten in der elektronischen Seekarte darstellen.
Der DWD sendet außer den bekannten Wettermeldungen verschlüsselte Wetterdaten von festen Wetterstationen und Schiffen. Die WIB3-Software dekodiert diese Daten und zeigt sie in einer Karte als Windpfeile an.

Synop



Zusätzlich können die Daten der Synop-Nachrichten auch im Klartext angezeigt werden - ein Beispiel:

Funkrufzeichen: 62120
Tag: 2 Zeit: 12h
Geographische Breite des Beobachtungsortes: 56.4 Grad.
Nördliche Breite / Östliche Länge.
Geographische Länge des Beobachtungsortes: 2.1 Grad.
Niederschlag nicht gemeldet. Niederschlagsmessung nicht durchgeführt oder nicht vorgesehen.
Automatische Station, Wettergruppe nicht gemeldet. Wetter nicht feststellbar.
Untergrenze der tiefsten beobachteten Wolken: 2500 m oder höher (> 8334 ft) oder wolkenlos.
Horizontale Sichtweite: 20 km.
Gesamtbedeckung des Himmels mit Wolken: nicht beobachtet.
Windgeschwindigkeit: 17 Knoten mit Anemometer gemessen.
Windrichtung: 330 °.
Lufttemperatur: 7.4 °C.
Taupunkttemperatur: 2.3 °C.
Luftdruck auf Meereshöhe (NN) reduziert: 1010.7 hPa.
Betrag der 3-stündigen Druckänderung: 4.5 hPa
Tendenz des Stationsluftdrucks über die letzten 3 Stunden: Konstant steigend. Resultierender Druck höher als zuvor.
Richtung der Schiffsverlagerung: Still.
Mittlere Schiffsgeschwindigkeit: 0 Knoten.
Feuchttemperatur: 5.3 °C.



Barograph

Mit Hilfe des eingebauten Präzisions-Luftdrucksensors wird der Luftdruck über einen Zeitraum von maximal sieben Tagen aufgezeichnet.

Barograph


Der Luftdruckverlauf kann dann auf dem PC angezeigt werden.
Die WetterInfobox überwacht den Luftdruckverlauf und gibt bei schnellen Luftdruckänderungen (Sturmgefahr), auch ohne PC, optisch und akustisch Alarm.

 

Navtex von den Küstenfunkstellen

Das Gerät empfängt weltweit die NAVTEX-Meldungen der Küstenfunkstellen auf den Frequenzen 490 kHz und 518 kHz.

NAVTEX

Die Meldungen auf 518 kHz werden in englischer Sprache und auf 490kHz in der jeweiligen Landessprache gesendet.
Die Reichweite der NAVTEX-Sender ist je nach Sendeleistung unterschiedlich.

 

NAVTEX-Meldungen beeinhalten z.B.:

  • Nautische Warnungen
  • Seenotmeldungen
  • Wetterberichte
  • Sturmwarnungen

Die Bedienung der WetterInfobox erfolgt mit einer komfortablen zweisprachigen Windows-Software (deutsch / englisch). Sie können sich die Software zu Testzwecken unter Downloads herunterladen.


Die WIB3 ist geeignet für:
   Windows XP
   Windows Vista
   Windows 7
   Windows 8
   Windows 10

 

Zubehör:

230V Ladeadapter.
Art.-Nr. 1216101 - hier klicken 

zum Artikel im Shop: hier klicken

Zuletzt angesehen